Drucken

Wolfsberg Hs.Nr. 76 - Kern

 

von Claudia Heigl

 

 

fo wolf 74

Das Kern-Haus um 1950
Bild: Familie Kern/Neumaier

 

Nachdem der Gschwendter Bauer Josef Christl 1875 ein Teil des Waldgrundstückes mit der Fl.Nr. 1151 von dem Wolferszeller Bauern Andreas Raab (Hs.Nr. 19, heute Mühlenweg 6, ehem. Schuhbauer) erworben hatte, teilte er dies nochmals auf und verkaufte einen Teil im November 1875 um 174 Gulden an Johann und Maria Winkler, die hierauf ein Wohnhaus errichteten.

Am 19.10.1897 veräußerte das Ehepaar das Haus an Michael und Kreszenz Seidl um 1800 Mark.

Michael Seidl starb am 01.08.1935 mit 71 Jahren. Seine Witwe verkaufte das Anwesen  am 12.09.1935 um 5.000 Mark an Sachs Joseph und dessen Ehefrau Sofie, geb. Sporrer von Pielmühle bei Landorf. Kreszenz Seidl blieb nach dem Verkauf auf dem Wolfsberg wohnen und starb am 07.01.1943 im Alter von 70 Jahren.

Die Sachs hielten sich nicht lange auf dem Wolfsberg und verkauften das Gütl am 1939 zum gleichen Preis an Kern Josef sen., Söldnerssohn von Ascha und Nißl Maria, Bauerstochter von Zachersdorf, die noch im gleichen Monat in Ascha heirateten.

 

 

Kern Besitzerfolge

 

 

Ihre Kinder, Sohn Josef Kern jun. und Tochter Gerda Kern, verh. Hofer, errichteten auf dem Grundstück jeweils zwei neue Häuser mit ihren Familien.

Im Jahr 1983 gründete Josef Kern jun. am Wolfsberg ein Unternehmen zur Reparatur von landwirtschaftlichen Geräten und Baumaschinen und legt damit den Grundstein der heutigen Firma ATLAS-KERN. Die erste Betriebshalle der Firma wurde auf dem Wolfsberg gebaut. Vier Jahre später kaufte er die Firma Atlas Niederbayern in Straubing.

Durch das laufende Wachstum der Firma reichten die räumlichen Verhältnisse auf dem Wolfsberg nicht mehr aus und die Firma zog 1989 nach Furth um.
Seit 2012 hat die Atlas Kern GmbH ihren Standort in Rotham b. Steinach.

 

 

 

fo wolf 90 ausschnitt

Die Anfänge der Firma Kern auf dem Wolfsberg
aufgenommen ca. 1988

Bild: Familie Kern/Neumaier

 

 

An Stelle der Lagerhalle und des Bungalows errichtete Josef Kern und seine Ehefrau Mariannne ein neues Wohnhaus.

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bedienung unserer Webseite. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos über Cookies unter Datenschutz. https://heimatgeschichte-steinach.de/datenschutz.html.

Ich akzeptiere Cookies für diese Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk